Unsere Lieblingsplätze in Quedlinburg und Umgebung, Spaß und Erholung garantiert!

Aktivitäten

  • Wandertipp 1 von 365 ...: Tageswanderung von Quedlinburg zum Kamel nach Westerhausen – Felsformation in Form eines liegenden Kamels. Mit Einkehr beim Käsehof (Käserei mit Hofladen) und im Westerhäuser Weingut.
    Und zum Immer-Wieder-Kommen: das Heft der Harzer Wandernadel. 220 Stempelstellen locken uns in den Wald und auf die Heide. Erhältlich in der Tourist-Information am Markt Quedlinburg.

  • Radfahren und die Seele auspendeln lassen: z. B. entlang der Bode nach Weddersleben an die Teufelsmauer. Gleich um die Ecke lohnt sich hier der Besuch des Papiermuseums „Alte Papiermühle Weddersleben“. Auch auf den Spuren der Schutzwarten oder auf dem Weg der Deutschen Einheit lässt sich die Umgebung Quedlinburgs herrlich erradeln.
    Zweirad-Ausleihe im Speichenflitzer Quedlinburg, Wipertistraße 1a.

  • Harzer Schmalspurbahn: Der Weg ist das Ziel: ob nur für eine Station oder hinauf bis zum Brocken. Die originalen Dampflokomotiven werden auf den drei Strecken Harzquerbahn, Selketalbahn und Brockenbahn betrieben.

  • Für jeden etwas dabei – Familien-Ausflug nach Thale: Schwebebahn zum Hexentanzplatz und Sessellift zur Rosstrappe, Kletterwald, Sommerrodeln oder Tierpark & anschließend in die Therme.

  • Harzdrenalin: Wallrunning, Megazipline, Gigaswing – für Abenteurer und solche, die es werden wollen! Wer möchte, genießt einfach die Aussicht über das Bode-Staubecken und das Rappbodetal auf der 458,5 Meter langen Titan-Hängebrücke.

Bergbau und Köhlerei

  • Schaubergwerk Grube Glasebach: Der Harz war seit dem frühen Mittelalter eine der wichtigsten Montanregionen Europas. Hier tauchen Sie ab in den Altbergbau des 18. Jahrhunderts. Eindrucksvoll.

  • Zu den Höhlenbären: 1536 entdeckt, sind die Rübeländer Tropfsteinhöhlen als älteste Schauhöhlen Deutschlands unbedingt einen Ausflug wert.

Geschichte und Kultur

  • Burg Falkenstein: Märchen- und Spukschloss in einem, faszinierend vom Keller bis zum Dach. Auf der mittelalterlichen Burg wird das alte Handwerk der Falknerei betrieben: Unsere Blicke schweifen zusammen mit den Greifvögeln über die bewaldeten Höhen des Harzes.

  • Musiksommer Quedlinburg: Sommer ist hier (fast) das ganze Jahr! Festival für Liebhaber und Kenner der klassischen Musikszene. 1.000 Jahre Quedlinburger Musikleben verschmelzen mit Klängen aus der ganzen Welt.

  • Dom und Domschatz Halberstadt: Die am 8. April 1945 fast komplett zerstörte Stadt beherbergt in ihrem Dom einen uralten Schatz, der deutschland-, ja europaweit seinesgleichen sucht. Führungen empfohlen!

  • Benneckenstein – ein verträumter Ort à la Oberharz: mit traditionsreicher Möbelfabrik, Panzerfahr-Gelegenheiten und … einem Theaterknaller: THEATERNATUR – Festival der darstellenden Künste. www.theaternatur.de